Breitling Chronomat, Chronograph, Referenz 769

Edelstahl, Kaliber Venus 175, ca. 1941

Preis: CHF 6'950.–
Kaufen

Gut zu wissen.

Der 1941 eingeführte Breitling Chronomat basierte auf einem von Breitling 1940 eingereichten Patent. Das Schweizerkreuz und die Ziffer 217012 auf dem Zifferblatt beziehen sich auf die Patentschrift des «Eidgenössischen Amt für geistiges Eigentum». Sie ist der erste Armbandchronograph mit integriertem Rechenschieber. In der Mitte des Zifferblatts befindet sich eine rote 0 - 100 Skala, mit der 1/100 Minuten abgelesen werden kann, was die Berechnung mit dem Rechenschieber erleichtert. Dieses clevere System ermöglichte, verschiedene Messungen und mathematische Berechnungen durchzuführen.

Der Chronomat, den es mit unterschiedlichen Gehäusen und Zifferblättern gab, ist der Vorläufer von Breitlings legendärem Navitimer. Die hier gezeigte Uhr enthält das Venuskaliber 175. Der Chronomat der 1940er Jahre gilt bei vielen Sammlern als einer der attraktivsten Breitling-Modelle. Im November 2017 wurde bei Phillips in Genf ein Chronomat für CHF 10'625.00 (inkl. Instruktionsmanual) verkauft.

Daten:

Gehäuse: Edelstahl mit Druckboden, poliert, gravierte Seriennummer 484’135, Referenznummer 769, Krone rechts nicht signiert, drehbare Lünette mit Rechenschieberskala, rechteckige Chronographendrücker

Zifferblatt: Silberfarbig mit schöner Patina, signiert mit «BREITLING», «CHRONOMAT», Schweizerkreuz und der Patentnummer «217012», «FAB. SUISSE», Leuchtzahlen, skelettierte, schwarze Stunden- und Minutenzeiger in Dauphineform mit Leuchtmasse, roter Chronographen-Sekundenzeiger, zwei Hilfszifferblätter, bei 9 Uhr für die konstante Sekunde, bei 3 Uhr der 45-Minuten-Zähler des Chronographen, rote 0 - 100 Skala mit 1/100 Minuten, Minuterie, Rechenschieber

Beschreibung: Dieser Breitling Chronomat ist vermutlich eine «Tresoruhr». Für einen bald 80 Jahre alten Chronographen, ist der gesamte Zustand sehr gut. Er bereichert jede Breitling- oder Chronographen-Sammlung.

Grösse: 37 mm

Werk: Kaliber Venus 175, Schaltrad-Chronograph, Handaufzug, Durchmesser 31.6 mm, Höhe 5,7 mm, 45-Minutenzähler, 18'000 Halbschwingungen, 17 Steine, ohne Stosssicherung, Gangreserve ca. 38 Stunden. Das Venus 175 ist eines der seltensten Kaliber dieser Familie und wurde bald vom Kaliber Venus 178 mit zusätzlichem Stundenzähler abgelöst.

Zustand: Sehr gut, Sammlerobjekt