Héli Reymond, Chronograph, Handaufzug, NOS

Edelstahl, Kaliber Valjoux 7733

Preis: CHF 1'380.–
Kaufen

Gut zu wissen.

Louis Reymond, geboren 1889 in der Region des «Vallée de Joux», absolvierte seine Ausbildung als Uhrmacher in der Manufaktur von Jaeger-LeCoultre. Seine Liebe zum Sport und zu Uhren inspirierte ihn zur Entwicklung einer Stoppuhr. Sein Sohn Héli Reymond, geboren 1918, wurde zum Namensgeber der Uhrenmarke. 100 Jahre später lassen neue Eigentümer in Le Pont im Vallée de Joux die Marke Héli Reymond wieder aufleben.

Im Innern dieses Chronographen tickt das Valjoux-Kaliber 7733. Dieses bekannte Werk wurde auch in Chronographen von Heuer, von Breitling und in weiteren Marken eingesetzt.

Daten:

Gehäuse: Stahl mit verschraubtem Boden, Krone und Additionsdrücker rechts, Plexiglas

Zifferblatt: Silberfarbiges Tritium-Zifferblatt mit konischen silberfarbigen Indizes, Leuchtpunkten, signiert mit «Hély Reymond» «17 Jewels, Incabloc, Antimagnetic» 30-Minutenzähler rechts, Sekundenstoppzeiger, stabförmige silberfarbige Leuchtzeiger, blaue Tachymeterskala und rote Telemeterskala

Beschreibung: Spezieller Chronograph, vermutlich anfangs 1970er Jahre, mit dem Kaliber Valjoux 7733, ungebraucht im Originalzustand.

Grösse: 36 mm

Werk: Kaliber Valjoux 7733, Handaufzug, Chronograph, Nockenschaltwerk, Stosssicherung Incabloc, 30-Minutenzähler, kleine Sekunde bei 9, Durchmesser 31,0 mm, Höhe 6 mm, 17 Steine, 18'000 Schwingungen, Gangreserve 45 Stunden