IWC, Golf Club, Referenz 1830

Edelstahl, Automat, Datum

Preis: CHF 3'780.–
Kaufen

Gut zu wissen.

Zur Geschichte der IWC Golf Club gibt es wenig Literatur. Sie wurde von Mitte der 1970er-Jahre bis anfangs der 1980er-Jahre produziert. In Prospekten aus der Zeit findet man mehrere Versionen, mit oder ohne Datum, mit schwarzen polierten oder gebürsteten silbernen Zifferblättern und mit Leder- oder Stahlband. Die Zifferblätter waren unterschiedlich beschriftet. Von «AUTOMATIK, SL» über «GOLF CLUB, AUTOMATIK» und «GOLF CLUB, AUTOMATIK, SL», habe ich alles gefunden. Laut verschiedenen Quellen wurden nur etwa 1000 Stück produziert – alle Varianten zusammen. Die Golf Club reiht sich in die Modellreihe der Yacht Club und der Polo Club ein. Die bekannteste dieser Serie ist die Yacht Club.

Man sagt, dass sie von Gérald Genta, dem legendären Uhrendesigner, entworfen wurde. Sie sei eines seiner letzten Designs aus der Ära der 1970er Jahre. Genta hat als Designer der Audemars Piquet Royal Oak und der Patek Philipp Nautilus die Welt der Luxusuhren entscheidend geprägt. Für IWC hat er zudem die Ingenieur Jumbo SL designt. Die spezielle Form des kissenförmigen Gehäuses spricht für die These, dass Genta die Golf Club ebenfalls designt hat.

Daten:

Gehäuse: Poliertes und satiniertes Stahlgehäuse mit verschraubtem Boden, innen signiert mit «INTERNATIONAL WATCH Co SWISS», IWC-Logo «PROBUS SCAFUSIA», Saphirglas, IWC-Originalkrone, Gehäusenummer 2'197’248, Lederband mit IWC-Dornschliesse

Zifferblatt: Schwarz lackiert, aufgesetztes IWC-Logo, aufgesetzte Leuchtindizes, signiert mit «International Watch Co. – SCHAFFHAUSEN – Golf Club – AUTOMATIC – SWISS», Stabzeiger mit Leuchtmasse, Zentralsekunde, Datum

Grösse: 34 x 41 mm

Werk: IWC-Kaliber 8541B, Automat mit Pellaton-System, signiert «INTERNATIONAL WATCH Co. SWISS», Werkdurchmesser 28,00 mm, Höhe 5,90 mm, 19'800 Halbschwingungen, 25 Steine, Zentralsekunde, Sekundenstopp, Breguetspirale, Incabloc, Datum, Gangreserve 44 Stunden, Werknummer 1'921'893

Zustand: Sehr gut, wie NOS