IWC, kleine Portugieser, Referenz 3531-005

Automat, Glasboden, seltene Version mit schwarzem Zifferblatt

Preis: CHF 5'750.–
Kaufen

Gut zu wissen.          

Im Jahr 1938 kamen die beiden portugiesischen Kaufleute Rodrigues und Teixeira zu IWC und baten um eine besonders grosse und präzise Armbanduhr. Diesem Wunsch folgend baute IWC eine grosse Armbanduhr auf Basis eines Taschenuhrwerks. Im Laufe des nächsten Jahrzehnts produzierte IWC einige Exemplare, alle in Übergrösse, mit Taschenuhrwerken wie dem Kaliber 74, und mit klaren Zifferblättern mit arabischen Ziffern.

1993 erinnerte sich IWC im Rahmen des 125-jährigen Firmenjubiläums an diese Geschichte. Sie kreierten eine neue «Portugieser»-Uhr, die Jubilee, als limitierte Auflage, die sich eng an das Design des Originals anlehnte. Nach der guten Resonanz schuf IWC 1995 eine weitere limitierte Portugieser-Serie mit einer aktualisierten Version des ursprünglichen Taschenuhrwerks, IWC 9828, in einem grossen 43-mm-Gehäuse. 1997 lancierten sie diese kleinere 35-mm-Version der Uhr, die Referenz 3531. Sie wurde in Stahl, Gelbgold, Rotgold und Platin angeboten. Im 1998 folgten eine limitierte Variante in Platin mit blauen Zifferblatt und diese seltene Stahlversion mit schwarzem Zifferblatt.

Daten:

Gehäuse: Edelstahlgehäuse mit Saphirglasboden, poliert und satiniert, bombiertes Saphirglas, Werknummer 2'752'985, schwarzes IWC-Kroko-Lederband mit IWC-Dornschliesse

Zifferblatt: Schwarzes Zifferblatt mit arabischen Zahlen und Minuterie, signiert mit «International Watch Co», «SCHAFFHAUSEN», «SWISS MADE», kleine Sekunde bei 6, Stahlzeiger in Blattform

Grösse: 35 mm

Werk: Kaliber IWC 891/2 von Jaeger-LeCoultre, signiert mit «IWC» und «International Watch Co. Swiss», Automat, kleine Sekunde, Sekundenstopp, Durchmesser 26 mm, 36 Steine, 28’800 Halbschwingungen, Gangreserve ca. 38 Stunden, Werknummer 2'992’180

Zustand: Sehr schöner Originalzustand, mit IWC-Reisebox, ohne Papiere