LeCoultre, Memovox Polaris II, HPG «High Precision Guarantee», Referenz E 870 A

Automat, Wecker, Datum

Verkauft

Gut zu wissen. 

Jaeger-LeCoultre ist im Vallée de Joux zu Hause, wo die Firma 1833 zunächst unter dem Namen LeCoultre entstand. Seit der Gründung haben sie mehr als 1200 Kaliber entwickelt, welche heute in der Uhrenindustrie einen einzigartigen Ruf geniessen. Die bekanntesten Kollektionen sind die Reverso, die 1931 aus der Art-Déco-Bewegung hervorging, die Master mit ihren klassischen Linien, oder auch die Atmos, die Pendeluhr mit einem nahezu ewigen Uhrwerk.

Die Memovox Polaris II ist mit einem Hochfrequenzkaliber ausgestattet, dessen Unruh 28'800 Halbschwingungen vollführt. Die Modelle für den amerikanischen Markt tragen auf dem Zifferblatt das Zeichen HPG für «High Precision Guarantee». Im verschraubten Gehäuse tickt das Kaliber Jaeger-LeCoultre 916 mit Weckerfunktion. Die blaue Farbe ist die letzte im Lichtspektrum, die auch in grossen Tiefen noch sichtbar ist. Von diesem Modell wurden insgesamt nur 1120 Exemplare hergestellt.

Daten:

Gehäuse: Satiniertes Edelstahl-Gehäuse mit Schraubboden, Innenboden signiert «LE COULTRE CO, SWISS», «ACIER INOX - E 870 A», drehbare, hellblaue Lünette, Mineralglas, JLC-Kronen rechts bei 2 (Wecker) bei 4 (Aufzug), Gehäusenummer 1'343'136, schwarzes Tropicband

Zifferblatt: Blaues Tritiumzifferblatt, signiert mit «LeCOULTRE, MEMOVOX, HPG, AUTOMATIC, T SWISS MADE T», Leuchtindizes, Weckerscheibe, Datum, Leuchtzeiger in Stabform, Zentralsekunde

Beschreibung: Diese seltene Memovox Polaris II Taucheruhr wurde zwischen 1970 und 1972 in einer Auflage von 1120 Exemplaren produziert. Die Zifferblätter mit «HPG» waren für den amerikanischen Markt bestimmt. Ein sehr interessantes Sammlerstück.  

Grösse: 44 mm

Werk: Kaliber Jaeger-LeCoultre 916, signiert, Durchmesser 30,35 mm, Höhe 7,45 mm, 28'800 A/h, Uhrwerk automatisch, Wecker Handaufzug, 2 Federhäuser, Weckdauer 20 Sekunden, Werknummer 2'160'393, Bauzeit 1969-1983

Zustand:Sehr gut, ungebraucht, Sammlerstück