Longines Herrenuhr «Jumbo», Stahl, Kaliber 12.68Z, 1949

kleine Sekunde, Referenz 4915

Verkauft

Gut zu wissen.

Longines entstand aus einer Uhrmacherwerkstatt, welche Auguste Agassiz 1832 in Saint-Imier gründete. 1867 weihte Ernest Francillon, der Neffe von Agassiz, die Fabrik an einem Ort namens «Les Longines» (die länglichen Wiesen) in Saint-Imier ein. Seither steht auf dem Zifferblatt der Name Longines und auf den Uhrwerken wird eine geflügelte Sanduhr eingraviert. Die Marke wird 1880 im Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum angemeldet und das Logo 1889 hinterlegt. Ab 1893 besteht ein weltweiter Schutz für Marke und Logo. Longines ist damit die älteste eingetragene Uhrenmarke der Welt.

Daten:

Gehäuse: Stahlgehäuse mit Druckboden, Boden innen signiert mit «LONGINES , FAB. SUISSE, SWISS MADE» Referenz 4915, Plexiglas, Krone rechts, braunes Lederband

Zifferblatt: Hellbeige mit goldfarbigen Indizes und Zahlen, signiert «LONGINES», Logo geflügelte Sanduhr, Zeiger in Blattform, kleine Sekunde bei 6

Beschreibung: Sehr schöne Longines Herrenuhr (Dress-Watch) von 1949, mit einer, für die damalige Zeit, grossem Durchmesser. Im Innern tickt das klassische Manufaktur Kaliber 12.68Z, welches in den 1940er und 1950er Jahren produziert wurde.

Grösse: 37 mm

Werk: Longines Kaliber 12.68Z, Handaufzug, kleine Sekunde, Durchmesser 27 mm, Höhe 4,25 mm, 15/17 Steine, 18'000 Halbschwingungen, Gangreserve 41 Sunden, Werknummer 7'838’746

Zustand: Sehr schöner Originalzustand